www.sulzbacherweb.de  


Hauptmenü
Home
Le Grau du Roi / Dossenheim
Ereignisse
Reiseberichte
Reisemobil + Technik
Yamaha Chappy
Changelog
Gästebuch
translate in english
traduit en francais
Login












Home arrow Le Grau du Roi / Dossenheim arrow 2015 arrow Besuch in Le Grau du Roi
Besuch in Le Grau du Roi    [translate Translate to English traduit Translate to French ] Drucken
Gegenbesuch des neu gewählten Dossenheimer Gemeinderats in unsere französische Partnerstadt Le Grau du Roi in der Camargue.

1. Tag: Anreise

 
Treffen am Rathaus morgens um kurz vor 6 Uhr und fast pünktliche Abfahrt.
Wie immer fährt Kurt unseren Bus, es ist seit der ersten Stunde dabei und kennt die Strecke blind.
Nach 4 Stunden Fahrt eine größere Pause mit einem noch größeren Frühstücksbuffet.

Jeder hat etwas mitgebracht und somit ist die Tafel mit allerlei Leckereien gedeckt.

Die Stimmung ist gut und es wird der ein oder andere Pampelmussensaft mit Rose, vernichtet :-)
Ankunft gegen 18 Uhr in Le Grau du Roi am Yacht Club von Port Camargue.
Oben auf der Capitainerie hat man eine tollen Ausblick über den Hafen und das Meer.
Kleiner Empfang im Clubhaus des Yachtclubs, natürlich mit Pastis den wir sicherheitshalber nochmal von unterwegs geordert hatten, nicht das sie ihn vergessen.
Die beiden Robert s haben heute Namenstag.
Kleiner Absacker auf der Terasse von Maude und Olivier bei denen wir seit Jahren übernachten dürfen, vielen Dank dafür.

2. Tag:

 
Begrüßung, Gruppenfoto und Mittagslunch im Sitzungssaals und der Terrasse des neuen Rathauses.
Kurzer Abstecher in Maude s und Bürgermeister Robert Crauste s Büro.
Der Bürgermeister hat natürlich ein Zimmer mit Meerblick und eigener Terrasse.
Anschließend fahren wir mit der Bimmelbahn nach Port Camargue um dort eine Bilderausstellung zu besichtigen.
Wir gehen mit Olivier anschließend noch etwas Wein und Tapenade shoppen.
Am Abend großes Essen im Yacht Club.
Das Tanzbein kann natürlich auch geschwungen werden, die Franzosen haben einen DJ engagiert.

3.Tag:

 
Heute fahren wir nach Nimes zu den "Römischen Spielen".
Boxenstop und warten auf das Defilee der Darsteller.
Bis zum Beginn der Vorstellung in der großen römischen Arena, bummeln wir etwas durch die Gassen von Nimes.
Gegen 15 Uhr treffen wir uns an der Arena und schauen das wir hinein kommen, als Gruppe dürfen wir einen Nebeneingang benutzen.
Mit etwas Verspätung geht das Spektakel los. Es erwarten uns rund 500 Darsteller aus ganz Europa, die sich jedes Jahr für 2 Tage hier treffen und einen Einblick in die Römerzeit geben. Die Ränge sind mit rund 12500 Zuschauen gut gefüllt und es kommt passende Arenastimmung auf.

Brot und Spiele pur.

Es werden allerlei römische Spiel geboten, vom Pferderennen bis Gladiatorenkampf ist alles dabei.
Es wird der Zug von Hannibal über die Alpen dargestellt, natürlich mit Elefant und Reitern.
Die große Schlacht bei der die Römer Hannibal zurückschlagen, ein einziges Gemetzel.
Abends der Ausklang auf der Terrasse des Rathauses.
Überreichung der Gastgeschenke und die Einladung uns zur 1250 Jahrfeier in Dossenheim zu besuchen.
Noch etwas Aufräumen gehört auch dazu.

4. Tag: Heimfahrt

 
Letztes Gruppenfoto vor der Abfahrt.
Wie immer müssen wir Hunger und Durst leiden ;-)
Die Reise nach Le Grau du Roi war mal wieder wunderschön aber auch anstrengend und wir sind froh wieder Zuhause zu sein.
 
 
   
Links - erweiterte Suche - Kontakte - Sitemap - Impressum
© 2018 www.sulzbacherweb.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Diese Seite wurde in 0.005597 Sekunden generiert