www.sulzbacherweb.de  


Hauptmenü
Home
Le Grau du Roi / Dossenheim
Ereignisse
Reiseberichte
Reisemobil + Technik
Yamaha Chappy
Changelog
Gästebuch
translate in english
traduit en francais
Login












Home arrow Reiseberichte arrow 2009 arrow Ausflug nach Ägypten
Ausflug nach Ägypten    [translate Translate to English traduit Translate to French ] Drucken
Unser Ausflug an den Nil und an das Rote Meer.

Wir haben eine Woche Nilkreuzfahrt und eine Woche baden gebucht. Ende November, wenn es bei uns ungemütlich wird, ist die ideale Zeit um Ägypten zu besuchen. Dort ist dann Winter und es hat tagsüber um die 26 bis 28 Grad und man kann es aushalten. Im Sommer beträgt die Durchnittstemperatur in Luxor 45 Grad und das ist für uns doch etwas zu warm.

Abflug am Sonntag Mittag in Frankfurt, Sibylle wurde am Zoll extra gut gefilzt, da sie eine Kunststoffjacke trug und die könnte schließlich aus Sprengstoff gewebt sein.

 

Der Flug führt grob über Österrreich und Griechenland.

Transfer von Hurghada nach Luxor auf die MS MagicII

Dank ägyptischer Präzisionsarbeit mit kaputtem Bus und unnötigen Wartezeiten dank Polizeieskorte, dauerte das nur schlappe 9,5 Stunden, so das wir Montag morgens um 2:30 am Schiff ankommen.

 

Zum Glück hatte ich gleich nach der Ankuft im Shop noch etwas Bier eingekauft.

Das ist unser Schiff auf dem wir eine Woche verbringen werden.

Da die Schiffe beim ankern in Päckchen liegen, ist der Ausblick aus den Fenstern nicht immer der Hit und der ein und Ausstieg erfolgt je nach Liegeposition,  durch mehrere Schiffe.

Grundsätzlich sollte auch jeder Ohrenstöpsel dabei haben, da auf einem Schiff immer einige Motoren laufen und daher ein ständiges Brummen auf dem Schiff zu hören ist.

 
Montag:

Vormittags Besichtigung des Karnak Tempels

 
Das Team vom Bau, hier wird noch von Hand gemeiselt!
7 Runden um den Skarabäus sollen die Wünsche erfüllen.
Hinter jedem Tempel kommt eine Shoppingmeile mit aufdringlichen Verkäufern.
"Papyrusmuseum" oder besser ein Shop mit anderem Verkaufskonzept.
Kinder in Schuluniform
Alles was fahren kann teilt sich die Straße. Vom Eselkarren bis zum teilweise mit 5 Leuten besetzten Motorrad.  
Aperitif zur "Desinfektion" auf dem Zimmer.
Abenteuerliche Kutschfahrt durch Luxor
Mit den Kutschen mitten durch den Bazar.

Bei uns ist schon lange Abenteuerstimmung da die roten Ampeln nur Dekoration sind und das schlimmste was einem Ägypter passieren kann ist, dass die Hupe nicht funktioniert.

 

Hier kann man ein paar Filmausschnitt der Fahrt anschauen:  

  Film   Film  Film 

Luxortempel bei Nacht.
Kurzer Abstecher in "unseren" Bazar
Dienstag:

 

Memnon Kolosse, doch vorher mit der Barkasse über den Nil.

Tal der Könige.

Hatschepsuttempel

 

Ganz rechts steht Khaled unser sehr gut Deutsch sprechender Reiseführer, der die Gruppe "Ibis " geleitet hat.

Zurück über den Nil und um 14:00 Uhr, ablegen Richtung Edfu.
Ach, und gegessen haben wir auch schon lange nichts mehr ;-)
Am Ufer zieht die Landschaft und das ägyptische Leben vorbei.

 

Betende Moslems und waschende Frauen

Sonneuntergang über der Wüste
Der Roomservice verkünstelt sich jeden Abend mit einem anderen Tier, das aus Handtüchern geformt wird.

 

Das Boot passt gerade so unter der Brücke durch.

Mittwoch:

Edfu Tempel

Und immer wieder eine Shoppingstraße am Ende eines Tempels.
Kerstin ist im Edfutempel gestürzt und bekommt Eis auf das Knie
"Desinfektion" von innen.
Weiterfahrt zum Kom Ombo Tempel den wir um 18 Uhr besichtigen.
20:30 Weiterfahrt nach Assuan

In der Lounge Bar

 

 

Am Buffet.  Der Nachtisch wird immer mit etwas Brimborium gebracht.

Donnerstag:

Wecken um 5:45!   Die spinnen die Ägypter!

Besichtigung des unvollendeten Obelisken im Granitsteinbruch von Assuan.

Assuanstaudamm

Bootsfahrt zum Philae Tempel, der nach Errichtung des Staudamms auf eine Insel verlegt wurde.

Hier kann man einen Filmausschnitt des Treibens der Händler am Steg anschauen: Film

Vorbei an einer Parfümverkaufsstelle
Gastransport nach Vorschift. Es werden nur modernste Fahrzeuge von extra geschultem Personal verwendet.
Heute ist nubischer Abend
Hier kann man einen Filmausschnitt des nubischen Abends anschauen: Film  
Freitag:

 

Mittags eine Felukenfahrt zur Insel mit dem botanischen Garten

Abends ist "Galabya Abend" und wir packen unsere ägyptischen Outfits aus.
Ich versuche noch in ägyptischer Manier, das ein oder andere Souvenir an den Mann zu bringen.

 

Die Mädels räumen die Preise für die Gruppe "Ibis" ab.

Gemütliche Rückfahrt Richtung Luxor, erst mal bis Edfu.

 

Sonnenaufgang auf dem Oberdeck

Tankboot
Schiffsbesichtigung mit dem Bootsmanager, der der Chef an Bord ist.
Der Maschinenraum sieht zu meinem Erstaunen ganz aufgeräumt aus und alle wichtigen Aggregate sind aus Deutschland.
Samstag:

Weiter geht es durch die Schleuse bei Esna und wir sind abends gegen 17 Uhr in Luxor.

Hier kann man einen Filmausschnitt der Bauchtänzerin anschauen: Film
Sonntags:

Wecken um mittlerweile 4:30 Uhr die Ägypter spinnen immer mehr ;-)

Rücktransfer nach Hurghada ins Hotel  "Albatros Palace" wo wir rechtzeitig zum Mittagessen ankommen.

Faszinierend sind immer wieder die Gegensätze des alten und neuen Ägyptens. Selbst die brüchigste Lehmhütte hat eine Satellitenschüssel auf dem Dach.
An einem Raststop versuchen Kinder ein paar Münzen oder Lebensmittel aus unseren Lunchpaketen zu ergattern.
In der Wüste wächst nichts, kein Wunder, denn in Luxor regnet es alle 15 Jahre für 10 Minuten ein paar Tropfen.
Der erste Blick über die Hotelanlage ist schon mal nicht schlecht.

Essen und Trinken soweit das Auge reicht. Wir können uns in 4 Restaurants, einem Food Court und einer Beach Bar bedienen.

Abends geht es in eine der Bars, die Disco oder eines der Kaffees
An Kerstins Geburtstag machen wir einen Schnorchelausflug mit dem Boot. Dabei werden wir ständig von einem Kameramann begleitet, der den Ausflug filmt und uns später die CD verkaufen möchte.
 Die Mädels machen Bauchtanz auf dem Oberdeck.  

Zum Vergnügen des Kameramanns.

 

 

Nach dem Schnorcheln an einigen Riffen, machen wir noch einen Stop auf Paradise Island.

Blick auf unseren Steg der auf das Meer hinaus führt, so dass man nicht über das Riff laufen muss. Dort ist auch der Meerwasserpool.
Da Kerstin Geburtstag hat, habe ich noch ein paar Blumen organisiert und es gibt Geschenke.  
Kerstin wird von einem Kellner ruhiggestellt ;-)
 Blick auf der Landseite des Hotels in die Wüste  
 cimg5344.jpg  cimg5391.jpg
 Der möchte etwas Augenbrauenpflege verkaufen und zeigt uns wie das funktioniert.  
Nachschub von der Beachbar.
Ausflug nach Downtown

 

Erst eine Moschee, dann eine koptische Kirche.

Weiter über den Fischmarkt und den Gemüsebazar, auf dem es auch Fleisch gibt.

Das Fleisch hängt hier einfach so herum und man lässt sich ein Stück abschneiden.

Der deutsche Wirtschaftskontrolldienst würde hier duchdrehen, wenn man bedenkt was die für ein Geschiss auf unserer Kerwe gemacht haben.

 

 

 Überall liegt Müll herum, das ist hier normal.  
Letztes Frühstück am Pool und Heimflug nach Deutschland.
Ich teste schon mal die Winterklamotten.
Während Klaus mal wieder mit der Technik kämpft und sich in seine Dunkelkammer zurück zieht.
 Wir kommen wegen starkem Gegenwind ca 15 Minuten später in Frankfurt an.
 
weiter >
 
   
Links - erweiterte Suche - Kontakte - Sitemap - Impressum
© 2018 www.sulzbacherweb.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Diese Seite wurde in 0.004342 Sekunden generiert